Der Backofen glüht - Weihnachten hat begonnen

In der letzten Woche ist bei uns schon fleißig gebacken worden und es sind auch schon ein paar Keksdosen gut gefüllt - vor allem an Lebkuchen wird es uns nicht mangeln.
Trotzdem muss ich sagen, bis jetzt war es für mich das am wenigsten anstrengende Jahr was Weihnachtsbäckerei betrifft. Denn dadurch das ich krank war und diesmal sehr schlecht auf alle Medikamente reagiert habe und mich dadurch sehr müde und elend gefühlt habe, "durfte" ich die "schlechten" Arbeiten alle abgeben.
Was heißt, dass ich das Kneten vom Lebkuchenteig Herrn Schaukelpferd überlassen habe, sowie das Ausrollen. Meine Mutter wurde ebenfalls zum Kneten der ganzen Mürbteige abkommandiert und beim Kipferl wuzeln durfte sie auch gleich mithelfen. Den anschließenden Küchenputz haben sich auch beide aufgeteilt.
Somit blieb mir das Zusammenwiegen, der Feinschliff und vor allem die Oberaufsicht - alles in allem nicht sehr anstrengend ;-)
So könnte es doch weitergehen....

Bis jetzt wurden vier Sorten gebacken: Vanillekipferl, Linzer Augen, Linzer Schnitten und Lebkuchen (unter anderem mit den Lebkuchenmänner-Austechformen aus Schottland)
Die Rezepte folgen morgen und die anderen Sorten in der kommenden Woche, u.a. (insofern ich noch einen Fleischer finde der mir Rindernierentalg liefern kann) Christmas Pudding, Christmas Cake, Gingerbread, Kletzenbrot, Butterbrote, Husarenkrapferl, Linzer Stangerl, usw.
Aber mal schaun zu wie viel ich wirklich noch komme :-)

Linzer Schnitten Vanillekipferl
Linzer Augen Lebkuchenmänner



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Josef Mühlbacher - 25. Jul, 22:30

Anni Ärgern

Ja also das wär´s dann so halbwegs, weil die erste Hürde, also die mit den Vanillekipferln, den Packerln unterm Fichtenbaum und Familie in allen möglichen Varianten ist vorerst einmal für heuer geschafft.

Jüngst belauschter Disput zwischen Ich und Über-Ich:

I: Also ja, Weihnachten ist schön und eh nur einmal im Jahr.
ÜI: Ja was grantelst du da schon wieder herum Jossele?
Der Lichterglanz in freudigen Kinderaugen, das Besinnliche...
I: Bitte, von einer Besinnung zur anderen, schwindlig kann einem werden.
ÜI: Friede auf Erden, Versöhnung, Liebe...
I: Pflichtmarathon!
ÜI: Jossele tu den Leuten nicht unrecht, die geben sich eh Mühe mit dir.
I: Einen Schas tun die, ist doch alles nur Theater.
ÜI: Gefällt sich da einer in seinem nihilistischen Weltenschmerz?
I: Ich sag nur wie es ist.
ÜI: Wie was ist?
I: Weihnachten und Familie und überhaupt.
ÜI: Versagst du dir jegliche Freude?
Was ist mit den schönen Dingen um diese Zeit?
I: Die da wären?
ÜI: Mit dir ist das ein Krampf, aber ich hab dich auch lachen gesehen!
I: Das ist mir so rausgerutscht, hat nichts zu bedeuten.
ÜI: Gib doch zu, dass du dich gefreut hast.
I: Na ja, wie sich die Anni geärgert hat wegen der Bemerkung vom Stromverschwenden
bei der Weihnachtsillumination, das war schon lustig.
ÜI: Jossele, das war Schadenfreude, hast du denn überhaupt keine echte Freude?
I: Na ja, wie wir dann gegangen sind...
ÜI: Du bist ein verbitterter alter Narr!
I: He, ich muss doch auch meine Rolle spielen, tut ja sonst keiner das mit dem
Lamentieren.
ÜI: Hast du eine Ahnung!
I: Du meinst, das ist gar nichts einzigartiges?
ÜI: Geh bitte, es wimmelt nur so von griesgrämigen alten NärrInnen.
I: Ich muss gar nicht.
ÜI: Nein, es ist entbehrlich.
I: Na ja, weil eigentlich, also ansatzweise vielleicht, war es doch irgendwie erträglich.
ÜI: Hä?
I: Na gut, ja, meinetwegen, ich hab mich drauf gefreut, schon weil ich der Anni wieder...
ÜI: Hä?
I: Jaaa, es war schön. Bist du jetzt zufrieden?
ÜI: Bub, es geht nicht um mich.
I: Ahso? Und warum redest du mir dann ständig rein?
ÜI: Ich will nur dein Bestes.
I: Nicht du auch noch!
ÜI: Bitte, ich hab´s ja nur gut gemeint.
I: Woher kenn ich das nur? .......

Aber in echt, stell mir ein Fettnäpfchen hin, also so bei irgendwelchen Anlässen, ich steig hinein, kannst du Gift drauf nehmen. Wenn Mama neunzehn Kekserlsorten gebacken hat frag ich, warum es keine Polsterzipferln gibt (Weil wisset, Schwiegermutters Polsterzipfe sind epochal!). Der Running-Gag mit meiner Schwägerin fällt unter Sport (diesmal Weihnachtsbeleuchtung, ein andermal Fernreisen oder ...), weil hab einmal so eine selbstverliebte Nuß in der Verwandtschaft, da musst du einfach dran stubsen (und das geht so leicht)(Ja, ich bin ein schwarzes Schaf, aber immer noch bunter als die weißen!).

Was geht ist ein Jahr, Zeit geordnet in Normen. Was bleibt ist das was ist, und das sind, abgesehen von versäumten Gelegenheiten, Menschen, Orte, Dinge, Fragen..., Nebensächlichkeiten, Spuren.

Neues Jahr also steht an, tun mir was.
„Ich werde...“, oder „Ich werde nicht mehr...“, Schnecken! Lasst uns einfach sein, so wahr wie irgend möglich.
Schwarze Schafe, seid es lustvoll, weiße Schafe, bleibt´s wie ihr seid, weil, na ja, es liegt im Auge des Betrachters (der Betrachterin), wer wie was und warum ist.


Was ihr jetzt grad wahrscheinlich nicht mitbekommen habt´s, aber das ist keine Schande, weil eigentlich ist es nur ein neuer Absatz, ist, dass etwa 32 Stunden vergangen sind, Schlachtfeld Familie ohne gröbere Blessuren überstanden (da erspar ich euch die Details, weil von der Schwägerin Anni hab ich als einziger keine Torte bekommen, so bös ist sie mir noch, dafür von Mama einen Haufen Lieblingskekse und von der Neffenschar ordentlich Nahkampf mit imaginären Laserschwertern, schätzungsweise dreißig mal theatralisch gestorben trotz meiner Supertitanrüstung, aber wie gesagt, das erspar ich euch).


schreibt Josef Mühlbacher

Trackback URL:
http://kitchenstories.twoday.net/stories/4499027/modTrackback

Kitchen Stories

Nikky´s Küchenabenteuer

Follow me with

Kitchen Stories

RSS Kitchen Stories Twitter Nikky Google Plus Nikky Follow Me on Pinterest Follow Me on Instagram Follow Me on Facebook

Follow on Bloglovin mail me About Me

Glossar

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Events


Top Food-Blogs

Aktuelle Beiträge

Novel Dewasa | Cerita...
very interesting article and contain useful information....
novelhot - 28. Jan, 01:23
Anni Ärgern
Ja also das wär´s dann so halbwegs, weil...
Josef Mühlbacher - 25. Jul, 22:30
Liebe Nikky, du Wienerin...! ich...
Liebe Nikky, du Wienerin...! ich habe mir erlaubt,...
g a g a - 27. Dez, 00:38
Ein kleiner Reminder...
Kitchen Stories ist seit Anfang 2014 umgezogen! Ihr...
Schaukelpferd - 18. Feb, 11:30
Nun ist es soweit: "KITCHEN...
Nach einem viel zu turbulenten Advent, welcher auf...
Schaukelpferd - 23. Dez, 15:13

Ein bestimmtes Rezept?

 

nebem dem Bett


Christoph Wagner, Ewald Plachutta
Die klassischen Gerichte Österreichs


Nigel Slater
Tender | Gemüse


Yotam Ottolenghi
Genussvoll vegetarisch


Tim Mälzer
Greenbox - Green Box


Jamie Oliver
Natürlich Jamie


Mario Plachutta
Der goldene Plachutta


Christoph Wagner, Ewald Plachutta
Die gute Küche


Christoph Wagner, Ewald Plachutta
Die gute Küche 2


Nigella Lawson
Festessen

Status

Online seit 3741 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Jan, 01:23

mitgekocht

Networked Blogs

reingekommen


Breakfast & Snacks
Brotdose
Desserts & Sweet stuff
Fast, faster, the fastest
Fisch & Mee(h)r
Fleischeslust
Geflügelfarm
Iss was gscheit´s - Österreichisch
It´s a men´s kitchen
Kitchen Stories
Little baked stuff
Mamma mia -Pasta & other stuff
Other Stories
Pleiten, Pech & Pannen
Salat & Gemüsebeet
Scotch & British stuff
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren